Montag, 6. Mai 2013

[Trend] TINT Haarkreide/ Haarpuder & Feather Clip

Hallo Mädels,

heute gibt es den langersehnten Beitrag über das Trendprodukt Haarpuder (auch als Haarkreide bekannt).
Normalweise bin ich beim Thema Haare relativ emotionslos. Ich lasse lediglich meinen Ansatz nachfärben, damit mein Straßenköterblond im goldigen Hellblond erstrahlt. Ombré- und Dip Dye Hair finde ich zwar sehr geil, aber "richtige" Farbe ist ein Risiko, wovor ich mich bisher immer erfolgreich gesträubt habe. 
Seit einiger Zeit gibt es die sagenumwobene Haarkreide auf dem Markt, die perfekt für Leute ist wie mich. Sie zaubert im Handumdrehen effektvolle Highlights ins Haar und lässt sich ganz einfach wieder auswaschen. Vom Prinzip her eine klasse Sache, jedoch hat die preiswerte Variante von essence nicht wirklich überzeugt. Deshalb zeige ich euch heute ein etwas höherpreisiges Produkt und ob teuer dann gleich besser ist, werden wir sehen.

Das TINT Haarpuder habe ich erstmals im Salon meiner Freundin entdeckt. Total begeistert habe ich die Farben party pink und green envy gekauft. Die Firma Great Lengths hat mir freundlicherweise noch 2 weitere Produkte zur Verfügung gestellt: ein Haarpuder in der Farbe passion purple UND ein Quill Clip (Feather Hair Clip), den ich euch am Ende dieses Posts vorstellen werde. Zusätzlich gibt es auch eine Überraschung für euch, dazu morgen mehr!

Das TINT Haarpuder Sortiment umfasst 8 Farben:
Quelle: http://thecarbonmagazine.com/
ab 12Uhr: tangerine dream - sunburst - luscius lime - green envy - blue steel - passion purple - party pink - rasta red


Inhalt und Preis:  (für ein Töpfchen) 4g für 14,90€
Bezugsquellen: http://www.greatlengths.de

Soweit ich weiß, gibt es die Tiegel nur einzeln zu kaufen. Sie kommen in einer schlichten schwarzen, aber dennoch stabilen Verpackung mit transparenten Deckel.





1. Haarsträhne zwischen Daumen und Haarkreide hindurchziehen. Vorgang so lang wiederholen bis das Ergebnis intensiv genug ist.


Das Ganze geht natürlich auch im Ombré Look. Wenn ihr alle Strähnen mit der Haarkreide eingefärbt habt, folgt der 2. und letzte Schritt: die Strähne mit Haarspray und/ oder einem Hitze-Tool fixieren. Fertig!

Wer schon mal mit dieser Art Produkt gearbeitet hat, weiß dass sich die Haare nach der Anwendung etwas trocken und stumpf anfühlen. Das ist normal und lässt sich leider nicht vermeiden. Mich stört es nicht. Das Produkt verbindet sich recht gut mit dem Haar. Bei dunkelblonden, nicht gefärbten Haaren (so wie bei meiner Freundin; siehe Bilder) muss man die Strähne etwa 5-6x durch den Tiegel ziehen, um sie intensiv zu färben. Bei braunen oder schwarzen Haaren sind dementsprechend mehr Durchgänge nötig. Im Vergleich zum essence Haarpuder ist es weniger staubig/ krümelig. Wenn man ohne Handschuhe arbeitet, sind lediglich die Hände vollgesaut. Sicherheitshalber kann man sich noch ein Handtuch um die Schultern hängen. Beim essence Produkt flog das halbe Puder durchs Bad und die Kleidung wurde auch nicht verschont. Mit dem TINT Haarpuder endet die Sache durch die besserere Textur etwas sauberer. Falls doch mal was dreckig werden sollte, kann man das Produkt ganz easy mit Wasser auswaschen, also keine Angst!
Aus den Haaren bekommt man das Haarpuder mit Shampoo wieder heraus. Wenn man die Haare lediglich mit Wasser wäscht, wird die Farbe pastellig, was ich widerum auch sehr schön finde. Für jeden Tag wäre mir die Anwendung wohl zu aufwending, aber für Partys oder zwischendurch werde ich sicher öfters zu diesem Produkt greifen. 
_________________________________________________________

Ein weiteres Produkt, welches man im Shop findet, sind die Quill Feather Clips, die bereits letzten Sommer total angesagt waren. Erhältlich sind diese in 6 Farben - von bunt bis natürlich. Ich wollte mir schon immer Feather Extensions zulegen und bin froh jetzt die praktische Clip-Variante zu besitzen.


Inhalt und Preis:  Ein Clip für 32€
Bezugsquellen: www.greatlengths.de


Ein Clip besteht aus 5 einzelnen Federn, die ganz einfach in das Haar geklickt werden können. Jede Strähne hat ein unterschiedliches Muster und Länge (ca. 20-25cm). Die Federn sind nicht direkt am Clip befestigt, sondern an einem "Zwischenring", was die einzelnen Strähnen flexibel und nicht so "starr" macht. Qualitativ ist alles sehr gut verarbeitet, was man bei diesem Preis auch erwarten sollte! Ich hatte den Clip bereits bei meinem London Shoppingmarathon drin und er hat problemlos gehalten ohne zu verrutschen oder ähnliches.
Auf den Bildern sehen meine Federn leicht wellig aus, was daher kommt, dass ich sie gewaschen und Luftgetrocknet habe. Man kann sie ebenso glätten oder mit einem Lockenstab bearbeiten. Mir gefallen die Quill Clips noch ein Stück mehr als das Haarpuder, da der Aufwand noch geringer ist und sie einfach das gewisse Etwas ins Haar zaubern. Ich werde mir definitiv noch weitere Farben zulegen. Vielen Dank nochmal an Great Lenghts für die Produkte!
_________________________________________________________

Was haltet ihr von den Haartrends? Besitzt ihr eins der Produkte oder sprechen euch weder Haarpuder noch Quill Clip an?
 Wenn ihr Erfahrungen mit anderen Produkten dieser Art gemacht habt, lasst mir gern eure Links dazu in den Kommentaren da.



Kommentare:

  1. Haarkreide möchte ich mir auch unbedingt noch zulegen :)

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte mir zum Hair Chalking richtige Pastellkreide gekauft, was natürlich deutlich günstiger ist. Sie staubt auch nicht, allerdings stelle ich mir die Anwendung im Tiegel deutlich praktischer vor. (Hier habe ich das ganze vorgestellt: http://lindchensworld.blogspot.de/2012/09/rainbow-fake-dip-die-hair.html )

    Die Feather Extensions finde ich auch wunderschön, doch der Preis ist mir für den Spaß viel zu hoch O.O
    Aber bei der hochwertigen Variante, wie du sie hast, ist es natürlich toll dass man sie auch glätten/locken kann :)

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich eine tolle Sache, aber das passt nicht zu mir.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habs mit ganz normaler Kreide mal versucht und es geht auch gut :) zwar nicht so gut wie bei dir, aber auch :) hab ich eh auf meinem Blog gepostet, falls es dich interessiert :) (poste jetzt aber keinen Link, weil ich nicht will, dass sich jemand gestört fühlt)

    Und diese Federsträhnchen finde ich toll :)

    lg :)

    AntwortenLöschen
  5. schon cool, aber die Preise... holla - es dürfte nicht so schwer sein, sich diese Federclips selbstzumachen. Da dürfte man um einiges billiger kommen, auch wenns natürlich schön ist, dass sie eine gute Qualität haben.

    AntwortenLöschen
  6. Finde beide Trends total toll!!

    AntwortenLöschen
  7. Ich find auch beide Trends total cool! Besitze aber nur die Clips :)

    AntwortenLöschen
  8. Beide Produkt sind total toll. Vor allem die Federn trage ich gerne im Haar.

    AntwortenLöschen
  9. Ich besitze das Puder von essence und ich kann dir nur zustimmen. Selbst wenn man das Puder Fleckenfrei aufgetragen hat, bekommt man nach ca 10 min trotzdem Flecken auf der Kleidung weil es trotz Haarspray abfärbt.
    Die Clips gefallen mir auch echt gut obwohl der Preis echt krass ist. Was ich
    richtig gut finde ist das man sie glätten oder locken kann.
    lg Anni :)

    AntwortenLöschen